Großer Blaulichttag in der Kehler Innenstadt

09.07.2019

Einmal in einem Einsatzfahrzeug des Deutschen Roten Kreuzes sitzen, das Feuerlöschboot Europa 1 besichtigen, der Rettungshunde- und Polizeireiterstaffel bei der Arbeit zuschauen oder das Löschen eines Küchenbrandes live miterleben: Zu alldem und vielem mehr bietet der deutsch-französische Blaulicht-Tag am Samstag, 20. Juli, Gelegenheit. Von 11 bis 18 Uhr präsentieren sich Rettungsdienste von der deutschen und französischen Rheinseite auf dem Marktplatz und stellen Bürgerinnen und Bürgern ihre Arbeit vor. Bei den zahlreichen Übungen und Vorführungen ist aber nicht nur zuschauen, sondern vor allem mitmachen die Devise.

Blaulichttagzoom

Die Aufgaben der Hilfsorganisationen sind vielseitig – und genauso vielfältig ist auch das Programm des ersten deutsch-französischen Blaulicht-Tages in Kehl, den OB Toni Vetrano um 12 Uhr offiziell eröffnet: Die Kehler Feuerwehr führt beispielsweise um 13.15 Uhr und um 16.15 Uhr unterschiedliche Einsatzübungen durch. Wer möchte, kann zudem verschiedene Großfahrzeuge – darunter eine 30 Meter hohe Drehleiter und diverse Oldtimer – begutachten oder gemeinsam mit den Feuerwehrmännern trainieren, wie man sich im Brandfall verhalten sollte und Flammen richtig löscht. Darüber hinaus wartet das deutsch-französische Feuerlöschboot Europa 1 sowie ein Boot der Wasserschutzpolizei im Rheinvorland auf Höhe des UFOs darauf, von den Gästen des Aktionstages besichtigt zu werden.
Die Polizei demonstriert mit einem Rauschbrillenparcours, wie sich Alkoholgenuss auf das Wahrnehmungsvermögen des Menschen auswirkt und ist mit der Polizeihunde- und Reiterstaffel vor Ort. Auch die deutsch-französische Fahrradstaffel stellt sich an diesem Stand vor. Außerdem dürfen verschiedene Polizeiautos besichtigt werden und Kinder können sich auf dem Polizeimotorad fotografieren lassen.
Beim Stand des Technischen Hilfswerks (THW) und seinem französischen Pendant Protection Civile du Bas-Rhin besteht unter anderem die Möglichkeit, sein Geschick am hydraulischen Rettungsgerät zu testen. Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) zeigt Übungen im Tauchcontainer und die Bergwacht ist mit verschiedenen Rettungsgeräten vertreten.
Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) präsentiert neben den Rettungshundestaffelen aus Offenburg und Freiburg auch seine Einsatzfahrzeuge. Wer möchte, kann sich vor Ort Blutdruck messen lassen oder dabei zusehen, wie der DRK gemeinsam mit seinen Straßburger Kollegen Rettungsübungen wie Wiederbelebungsmaßnahmen und Intubationen durchführt. Für die jüngeren Innenstadtbesucher steht eine Hüpfburg zum Toben und Spielen bereit.
Um 15.30 Uhr demonstrieren Feuerwehr, Polizei und DRK, wie sie im Einsatzfall zusammenarbeiten. Um 12.30 Uhr und um 17 Uhr stellen die einzelnen Rettungsdienste zudem ihre jeweiligen Uniformen und Schutzausrüstungen vor.
Für das leibliche Wohl am Blaulicht-Aktionstag, der von der Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungs-GmbH initiiert und organisiert wurde, sorgt ein vielfältiges Speisen- und Getränkeangebot von diversen Bewirtungsständen
 
 
 

Termine

  • 17.07.2019 19:00 Uhr
    ARB 2 - Abteilungsprobe Auenheim

  • 20.07.2019 11:00 Uhr
    Blaulichttag in der Innenstadt

  • 22.07.2019 19:00 Uhr
    ARB 3 - Querbach Brandbekämpfung

  • 22.07.2019 19:00 Uhr
    ARB 5 - Probe

  • 22.07.2019 19:00 Uhr
    ARB 1 - Probe Alle Nass

Aktuelle Einsätze

  • 14.07.2019 15:21 Uhr
    Flächenbrand, Königsbergerstraße, KernstadtFlächenbrand, Königsbergerstraße, Kernstadt

  • 14.07.2019 03:41 Uhr
    Sontige Brände, Weststraße, HafengebietSontige Brände, Weststraße, Hafengebiet

  • 13.07.2019 05:51 Uhr
    Feueralarm BMA, Südstraße, HafengebietFeueralarm BMA, Südstraße, Hafengebiet

  • 12.07.2019 20:11 Uhr
    Wohnungsbrand RWM, Gutleutstraße, NeumühlWohnungsbrand RWM, Gutleutstraße, Neumühl

  • 12.07.2019 20:08 Uhr
    Person in Wasser, Beatus-Rhenanus-BrückePerson in Wasser, Beatus-Rhenanus-Brücke

 
 

Stadt Kehl - Feuerwehr - Am Läger 15 - 77694 Kehl - Telefon : 07851 88-3333 - E-Mail:  feuerwehr@stadt-kehl.de